Geld verdienen mit Sex und Erotik

Verdiene Geld mit dem ältesten Gewerbe der Welt! Hier findest Du die Infos wie sich mit Spaß Geld verdienen lässt.

Mit der eigenen Webseite die Einnahmen steigern

Geld mit mobilen SeitenDu arbeitest als Camgirl oder Amateur und möchtest Deine Umsätze weiter steigern. Du ärgerst Dich darüber, dass Du nur ein Drittel dessen was das Portal mit Dir umsetzt ausgezahlt bekommst?

Mit Deiner eigenen Webseite und dem direkten Vertrieb Deines Bild und Videomaterials kannst Du Deine Einnahmen weiter steigern.

Aber natürlich ist der Betrieb Deines eigenen Angebotes auch mit Kosten verbunden. Trotzdem sind die Chancen durch das eigene Angebot zusätzliche Umsätze zu generieren sehr hoch.

Mehr Geld durch Direktvermarktung und geworbene User

Zum einen kannst Du über die Direktvermarktung Geld verdienen zum anderen am Werben neuer User für die Portale auf denen Du tätig bist. Gerade Amateur und Camportale bieten hier überwiegend Lifetime Provisionen auf die geworbenen Mitglieder. Das bedeutet ein von Dir an das Portal vermittelter Kunde bringt Dir immer wenn er etwas auf dem Portal macht Geld.

Wie Du Dir vorstellen kannst summiert sich das im Laufe der Zeit auf ganz schöne Beträge.

Du schlägst hier also 2 Fliegen mit einer Klappe. Zum einen kannst Du mit dem direkt Verkauf Deiner Bilder und Videos über die eigene Seite den Anteil der an 3. geht reduzieren und zum anderen natürlich durch die Vermittlung von Usern ein lukratives Zusatzeinkommen generieren, dass Dir selbst dann wenn Du Dich entscheidest den Job an den Nagel zu hängen weitere Umsätze beschert.

Was Du benötigst für den Start in Dein eigenes Internetbusiness

Natürlich benötigst Du für einen erfolgreichen Start in die Selbstvermarktung einige Voraussetzungen.

Ein Gewerbe ist in aller Regel durch Deine Tätigkeit bereits vorhanden.

Eine eigene Domain mit Webspace ist bereits ab 3,- € im Monat erhältlich. Dazu benötigst Du einen Partner für die Abrechnung Deiner Verkäufe. Im Idealfall mit integrierter Altersprüfung.

Daneben benötigst Du noch einen Jugendschutzbeauftragten für Deine Webseite und falls Du in der Erstellung von Internetseiten nicht geübt bist. Jemanden der diese für Dich umsetzt.

Sowie vermutlich etwas Grundlagen Coaching in Internetmarketing und Suchmaschinenoptimierung.

Das mag sich zwar nach hohen Einstiegshürden anhören, ist aber gar nicht so dramatisch.

Gerne kannst Du Dich bei Fragen zu diesen Themen an uns wenden und gerne sind wir Dir bei der Umsetzung dieses Vorhabens behilflich.

Eine Umsetzung Deiner persönlichen Webseite inklusive der Anbindung an Zahlungsdienstleister der Integration einer Altersverifikation und Coaching kostet Dich bei uns etwa 300,- bis 400,- Euro.

Solltest Du über uns auf einem Portal registriert sein und dort bereits Umsätze erzielt haben sind Preisnachlässe bis 100% möglich.

Gerne kannst Du uns auch Aufträge vermitteln und wir erstatten Dir 10% der Websitekosten als Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Teile uns Deine Wünsche und Fragen mit, wir kümmern uns um Deine Anliegen